Luftbild
Rondellzimmer auf Schloß Wörth an der Donau; Veranstaltungsort für kulturelle Veranstaltungen von "Kultur in Wörth (K.i.W.)" und standesamtliche Trauungen;
WörthAprilBlickzurPestkapelle.jpg
WörthMai2019.jpg (1)

Erziehungsberatung im Landkreis Regensburg blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück

02.03.2020


Erziehungsberatung im Landkreis Regensburg blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück

Regensburg (RL). Die aufsuchende Erziehungsberatung im Landkreis Regensburg ist ein Erfolg. Vor einem Jahr fiel der Startschuss für das Projekt; seither sind die Erziehungsberatungsstellen der Katholischen Jugendfürsorge und der Diakonie mit Außenstellen in Nittendorf, Schierling und Wörth an der Donau, Brennberg, Wiesent und Pfatter vertreten. Das Angebot vor Ort wird gut angenommen: Insgesamt wurden bei den neu geschaffenen Außensprechtagen bereits 58 Familien beraten.

Landrätin Tanja Schweiger sieht im Ausbau der Erziehungsberatung einen wichtiger Schritt bei der Schaffung einer bedarfsgerechten, wohnortnahen Angebotsstruktur für Familien aus dem Landkreis Regensburg. Dr. Hermann Scheuerer-Englisch, Leiter der Erziehungsberatungsstelle der Katholischen Jugendfürsorge, spricht im Jahresrückblick von einem „ermutigenden und guten“ Ergebnis.

Jeweils an einem Tag der Woche bieten erfahrene Fachkräfte in den Räumlichkeiten des jeweiligen Familienstützpunktes oder der Gemeindeverwaltung ratsuchenden Eltern, aber auch Kindern und Jugendlichen hilfreiche Wege und Lösungen für Sorgen und Probleme. In Wörth und den umliegenden Gemeinden hat die zuständige Sozialpädagogin der Diakonie im vergangenen Jahr ein Netzwerk aufgebaut und 20 Familien beraten. In Nittendorf pflegt die Katholische Jugendfürsorge eine enge Kooperation mit dem dortigen Familienstützpunkt mit dem Elterncafe und der Flüchtlingsarbeit. Zehn Familien wurden intensiv beraten. In diesem Jahr wird das Angebot durch die verbesserte räumliche Situation durch den Beratungsraum im Rathaus – beziehungsweise gegen Ende des Jahres die neuen Räume des Familienstützpunktes – noch ausgeweitet. In Schierling suchten 28 Familien Rat und Hilfe.

Eltern sein, sich auf gemeinsame Standpunkte einigen und diese den Kindern gegenüber vertreten, ist eine sehr anspruchsvolle Aufgabe. Aber auch Kinder und Jugendliche kämpfen oftmals mit den Erwartungen und Anforderungen, die von Elternhaus und Schule an sie gestellt werden. Häufig erfordert auch die Bewältigung von belastenden Situationen, Krisen oder Schicksalsschlägen wie Erkrankung, Behinderung, psychischen Problemen oder Trennung und Scheidung professionelle Unterstützung.

Die Außenstellen machen es Landkreisbürgern nun wesentlich leichter, das Beratungsangebot wahrzunehmen. Die Fallzahlenentwicklung zeigt, dass nach einem Rückgang in den vergangenen Jahren die Inanspruchnahme von Erziehungsberatung wieder merklich angestiegen ist.

Kontakt: Jeder, der das Beratungsangebot in Anspruch nehmen möchte, kann für die Außensprechtage in Nittendorf und Schierling bei der Katholischen Jugendfürsorge unter Telefon: 0941 799820 und für Wörth an der Donau, Brennberg, Wiesent und Pfatter bei der Mitarbeiterin der Diakonie Tanja Kölbl, Dipl. Sozialpädagogin (FH), unter Telefon: 0160 6296637 einen Termin vereinbaren. Die Beratung ist kostenfrei, vertraulich und steht allen offen, unabhängig von persönlicher Lebenssituation, Nationalität, Konfession und Weltanschauung.

Kategorien: Pressemitteilungen Landratsamt