Webbanner der Stadt Wörth a. d. Donau
Bürgerserviceportal
Hier gelangen Sie zum Bürgerserviceportal der VG Wörth an der Donau
Gewerbeanmeldung online
Kultur in Wörth
Logo Kultur in Wörth a. d. Donau
Das Kulturportal der Stadt Wörth a.d. Donau [...weiter]
ILE – Integrierte Ländliche Entwicklung
Logo AG Vorwald10 der 11 Mitgliedsgemeinden haben sich zur ILE Vorderer Bayerischer Wald zusammengeschlossen. Derzeit entsteht ein ILEK – Integriertes Ländliches Entwicklungskonzept in 7 Handlungsfeldern   ....weiter
WebOPAC Stadtbücherei Wörth an der Donau
Leben findet Innenstadt - PLANWERK
Interaktive Karte
Freiwilligenagentur
Wir fördern freiwilliges Engagement
Logo der Freiwilligenagentur des Landkreises Regensburg
...zur Homepage

Bundesverdienstmedaille


Bundesverdienstmedaille

Friedrich Jörgl, Wörth a.d.Donau

Friedrich Jörgl ist seit November 2002 bis heute Ortsheimatpfleger der Stadt Wörth a.d.Do.. In dieser Zeit hat er drei Buchbände verfasst. Jörgl hat in der Zeitschrift ‚Die Oberpfalz’ zahlreiche Beiträge über unsere Heimat veröffentlicht. Ebenso hat er viele Vereinschroniken sowie zur ‚200 Jahr-Feier Hofapotheke Wörth’ eine Jubiläums-Chronik erstellt.

Friedrich Jörgl verbrachte dafür unzählige Stunden mit Nachforschungen nach alten Begebenheiten, führte Gespräche mit Zeitzeugen, las in alten Schriften, sortierte und ordnete diese, damit die Geschichte der Stadt Wörth a.d.Do. nicht in Vergessenheit gerät. Auf verschiedenen Seminaren hat er sich mit den Themen Landesgeschichte, Kultur und Brauchtum, Vereins- und Familienchroniken sowie der Pressearbeit auseinandergesetzt und sich die Grundlagen zur öffentlichen Darstellung der Geschichte erarbeitet. Durch seine regelmäßigen Besuche in den Staatsarchiven konnte er zur Geschichte der Stadt Wörth viele neue Erkenntnisse gewinnen.

Friedrich Jörgl war federführend beim Aufbau des Pfarrarchivs Wörth a.d.Do. – die ersten Nachweise stammen aus dem 15. Jahrhundert. Für das Pfarrarchiv hat er – zusammen mit der Pfarrei – sehr viel Matrikel angeschafft, um bei Anfragen auch Familienforschung betreiben zu können. Seit 14 Jahren leitet Jörgl nun bereits das Pfarrarchiv, für das er auch eine Benutzerordnung erarbeitet hat.

Das Gemeindearchiv, das zurück bis zum Jahr 1730 reicht, wurde von ihm geordnet und beschriftet. Jörgl ist er stets bemüht in Wörth neue geeignete Archivräume zu schaffen.

Friedrich Jörgl führt Schlossführungen (rund 800 Personen jährlich) und Stadtführungen in Wörth durch – auch Bach- und Kellerführungen stehen in kleineren Rahmen auf dem Programm. Mit dem historischen Arbeitskreis bildete er Kirchenführer aus. Jährlich zeichnet er sich zudem verantwortlich, damit die Stadt mit ihren Ortsteilen am Tag des offenen Denkmals mit einem ausführlichen Programm zahlreiche Besucher anlockt.

Von 1963 bis 2004 engagierte er sich ehrenamtlich bei der Feuerwehr Geisling und Wörth a.d.Do..

Außerdem spielte Fritz Jörgl von 1975 bis 2005 Ventilposaune und Tenorhorn bei der Musikkapelle ‚Musikfreunde Wörth’. Davon war er 30 Jahre lang Kassier.

Von 1997 bis 2008 war er Obmann der Marianischen Männercongregation Wörth.

Seit zehn Jahren leistet er Besuchsdienste des Krankenhausfördervereins Wörth a.d.Do. und ist seit 2003 Mitglied des Krankenhausfördervereins.



Friedrich Jörgl - Bundesverdienstmed.